Gott hat uns ein Gesicht gegeben, für unseren Gesichtsausdruck sind wir selbst verantwortlich.

Cranio Sacrale Berührung


Der Atem des Lebens

Die Cranio Sacrale Berührung ist erst Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Osteopathie heraus entstanden. Der Osteopath Dr. William Sutherland entdeckte, dass sich die Knochen des Schädels innerhalb ihrer Struktur bewegen und nicht, wie bisher angenommen wurde, verknöchert sind. Er entwickelte einfache und wenig eingreifende Mobilisierungstechniken, um die Einschränkungen dieser Bewegungen zu korrigieren.

Craniosacrale Berührung und ihre Wirkung

Craniosacrale Berührung heißt mit "wissenden" und "lauschenden" Händen auf achtsame liebevolle und mitfühlende Art den Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit zu berühren, sodass die biodynamischen Kräfte des Lebens den Raum bekommen sich zu entfalten, zur Gesundheit hin zu orientieren und ein neues inneres Gleichgewicht zu entwickeln. Craniosacrale Berührung ist eine sehr sanfte, aber tief wirkende Körperarbeit, über die man Kontakt zur "dynamischen Stille" erhält, aus der das Leben seine Kraft und Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung schöpft.

Die im menschlichen Organismus gespeicherte Lebensgeschichte bindet Energien und beeinflusst unser Sein. Durch Craniosacrale Berührung können diese Energien wieder ins Fließen kommen. Integration und Veränderung werden möglich.

Craniosacrale Berührung steigert so das Wohlbefinden und die Harmonie mit sich und der Umwelt und kann sich auf den gesamten Organismus unterstützend auswirken, wie auch auf das energetische Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele.

Die Cranio Sacrale Berührung ist eine Körperarbeit, bei der mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit der Persönlichkeit eines Jeden begegnet wird und die den Menschen in seiner Ganzheit anspricht.